Zahntechnik Meister

Zahntechnik Meister

Als Zahntechniker gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Hier können unterschiedliche Spezialisierungen erfolgen oder auch ein Studium angeschlossen werden.
Eine Alternative bietet hier der Zahntechnik Meister. Mit dem Meistertitel in der Zahntechnik erschließen sich ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten und die beruflichen Perspektiven können um viele Varianten erweitert werden.

Arbeitsfelder des Zahntechnik Meister

Als Zahntechnik Meister bieten sich hier ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, sich beruflich weiter zu entwickeln. Als leitender Angestellter besteht hier die Möglichkeit, das Zahntechniklabor zu leiten und somit alle planerischen, personellen und organisatorischen Aufgaben zu übernehmen. Mit dem Meistertitel als Zahntechnik Meister sind Sie ebenfalls dazu berechtigt, Lehrlinge auszubilden und die Verantwortung für die Ausbildung dieser zu übernehmen.

Das Gehalt erhöht sich als Meister der Zahntechnik ebenfalls, mit dem erweiterten Aufgabenbereich und der höheren Verantwortung geht auch ein höheres Gehalt einher. Außerdem können Sie mit dem Meistertitel ein eigenes Labor gründen und sich somit eine eigene Existenz aufbauen. Auch die Übernahme eines bereits bestehenden Dentallabors ist mit dem Meister Titel, ohne Weiteres möglich, damit eröffnen sich zukunftsweisende Perspektiven, die ohne den Meister Titel so nicht möglich wären.

Weitere Perspektiven als Zahntechnik Meister

Als Meister der Zahntechnik ist es ebenfalls möglich, ein weiterführendes Studium anzustreben, dafür kommen zum Beispiel Studiengänge wie der technische Fachwirt oder auch Betriebswirtschaft infrage. Eine weitere Möglichkeit auf die Ausbildung aufzubauen und sich den Studiengang durch das enorme Fachwissen deutlich zu erweitern und dabei auch noch mit dem bereits erlernten Beruf Geld zu verdienen.

Voraussetzungen für die Zulassung als Zahntechnik Meister

Um sich generell für die Zulassung für den Zahntechnik Meister zu qualifizieren, ist eine Ausbildung als Zahntechniker nötig. Mit dem erfolgreichen Abschluss steht der Meisterschule zum Zahntechnik Meister nichts mehr im Wege. Hier können Sie sofort nach der Ausbildung loslegen.

Wichtig zu wissen ist hier, der Zahntechnik Meister erfordern keine vorbereitenden Lehrgänge. Durch das enorme Fachwissen und die unterschiedlichen Prüfungsbereiche empfiehlt sich, eine gute Vorbereitung in Form von einer Meisterschule oder in Form von Lehrgängen, aber auf jeden Fall um optimal auf die Prüfung vorbreitet zu sein.

Die Lehrgänge und auch die Meisterschule kann sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit absolviert werden und die Dauer beläuft sich dann, je nach Art, zwischen 1 und 3 Jahren. So lässt sich mit einer Teilzeit Ausbildung dann auch die Finanzierung deutlich leichter organisieren, obwohl jeder Meistertitel auch durch eine Meister BAföG finanziert und unterstützt werden kann.

Die Perspektiven und Möglichkeiten erhöhen sich deutlich mit dem Zahntechnik Meister.